Angebote zu "Russlands" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Edmund Mater: Enzyklopädie - Deutsche Autoren R...
47,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.08.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Enzyklopädie - Deutsche Autoren Russlands - Band 1, Autor: Edmund Mater, Verlag: Rediroma-Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Nachschlagewerke // Lexika, Seiten: 928, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 2059 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Enzyklopädie - Deutsche Autoren Russlands - Band 1
47,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Enzyklopädie - Deutsche Autoren Russlands - Band 1 ab 47.95 € als gebundene Ausgabe: . Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Enzyklopädie - Deutsche Autoren Russlands - Band 1
47,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Enzyklopädie - Deutsche Autoren Russlands - Band 1 ab 47.95 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Wladimir Putin
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Eigentlich lieben die Russen starke Herrscher jahrhundertelang haben sie unter dem Joch der Zaren gelebt, die Brutalitäten des Stalinismus ertragen, den Kommunismus mit seinen Apparatschiks. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, nach Jahren der Skandale und einem allgemeinen Gefühl nationaler Schwachheit unter Präsident Jelzin erschien die Wahl Wladimir Putins im Jahre 2000 zum Präsidenten Russlands als eine Art Neubeginn. Tatsächlich wandelte sich die bankrotte Supermacht während Putins erster Präsidentschaft in einen stabilen, autoritären Staat. Auch nach dem Ende seiner zweiten Amtszeit und der Wahl Dmitri Medwedew zum russischen Präsidenten, galt Ex-Geheimdienstler Putin weiterhin als der mächtigste Mann Russlands. Doch nach den Parlamentswahlen Ende 2011, bei denen die Putin-Partei Einiges Russland offiziell die meisten Stimmen bekam, schien sich das Bild zu wandeln: Erstmals zeigte das Volk seine politische Unzufriedenheit durch Demonstrationen. Erfahren Sie mit diesem Buch mehr über Wladimir Putin, seinen politischen Stil und sein Leben!

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Bergjuden
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Als Bergjuden bezeichnet man die einheimische jüdische Bevölkerung in Dagestan und Aserbaidschan. Die meisten Bergjuden (über 50.000) leben heute als Einwanderer in Israel. Die russische Volkszählung im Jahre 2002 ermittelte 3394 Bergjuden, die Bürger Russlands sind. Die Bergjuden sprechen eine iranische Sprache (Juvuri oder Juhuri genannt), die der Sprache der Taten sehr nahe steht. Sie bezeichnen sich selbst als Juhuro (Juvuro im Kuba-Dialekt), was übersetzt Juden bedeutet. Eine alternative Selbstbezeichnung ist Tat. Die jüdische Religion und Bräuche wurden über Jahrhunderte beibehalten und gepflegt.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Enzyklopädie - Deutsche Autoren Russlands - Band 1
47,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bereits seit zwanzig Jahren ist Edmund Mater mit der Gestaltung dieser Enzyklopädie beschäftigt. Die Besessenheit, mit der er die Autoren in allen möglichen Quellen (von denen zählt erheute über 220!) aufsucht und behutsam in seiner Enzyklopädie aufnimmt, ist beneidenswert. Sein Werk enthält gegenwärtig über sechstausend prominenten Namen ...

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Zar Peter I. und die Bewertung seines Handelns ...
4,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,5, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Ausarbeitung soll zunächst eine kurze Darstellung der 'Frühaufklärung' des Moskowiterreiches unter Peter I erfolgen. Hierbei werden jene sozialen und politischen Ereignisse fokussiert, welche der Verdeutlichung der Fragestellung dienlich sind. Im Anschluss obliegt der Blickwinkel auf der Fremdwahrnehmung von Dennis Diderot (und anderen), welcher bereits in dem Artikel 'Russie' seiner bekannten 'Enzyklopädie ou dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers'das Reich bewundernd als 'vaste pays qui forme un grand empire, tant en Europe qu'en Asie' beschreibt. Unter anderem die Einbeziehung jener Originalquelle soll den heutigen überblickenden Charakter der historischen Literatur untermauern oder widerlegen. Peter der Grosse, Zar und späterer Kaiser des russischen Reiches (1782-1825), gilt in der hiesigen Geschichtsschreibung häufig als 'glänzende' Koryphäe auf dem politischen Parkett der damaligen Zeit. Seine zahlreichen Reformen, sein unbändiges Interesse an westlichem Wissen und Können und seine stringent und schonungslos agierende Persönlichkeit sind massgebend für die Bezeichnung einer anbrechenden 'neuen Epoche' Russlands.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung der modernen russischen Literat...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Slavisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: 'Als russische Literatursprache der Gegenwart oder einfach russische Gegenwartsprache bezeichnet man heute meist die russische Literatursprache in dem Entwicklungsstand, in dem sie sich um die Mitte und in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts befindet. Man darf jedoch nicht ausser Acht lassen, dass trotz mancher Veränderungen- vor allem im Wortschatz und in den Wortbedeutungen- die russische Literatursprache seit der Zeit PuSkins bis heute in struktureller Hinsicht eine relative Einheit bildet.' Aleksandr Sergeevic PuSkin ist für die russische Literatursprache von grosser Bedeutung. Mit seinem vielfältigen Werken konnte er seine Theorie von der Sprache in die Tat umsetzten und die russische Literatursprache reformieren. 'Wir haben gesehen, dass PuSkin mit seinen literarischen Werken, nicht nur für die Sprache der Literatur, sondern auch für die Literatursprache insgesamt Überragendes geleistet hat.' Er verband, wie in der russischen Literatur, auch in der russischen Literatursprache die Einflüsse seiner Zeit, um etwas Neues seiner Art zu schaffen. Er schuf nationale Werke, die sowohl in der Sprache, als auch vom Inhalt den nationalen Charakter Russlands definierten. Besonders herausstechend ist diesbezüglich das Werk Evgenij Onegin; ¿¿¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿ (1933). 'Evgenij Onegin wird ein wichtiger Beitrag zum Projekt einer Nationalliteratur gewiss durch die vielbesprochene Qualität als 'Enzyklopädie des russischen Lebens'(V. Belinskij).' Anhand des Evgenij Onegin wird der Zusammenstoss der russischen, folkloristischen und der fremden europäischen Kultur verdeutlich. Dieser Roman in Versen vereint beides in sich und schafft eine neue russische Identität. In dieser Hausarbeit möchte ich mich der Literatursprache PuSkins widmen. Zuerst möchte ich auf die sprachlichen Einflüsse PuSkins und seine Vorreiter eingehen. Daraufhin möchte ich die unterschiedlichen Phasen seines Schaffens erklären, sowie die wichtigsten Elemente der neu entstandenen russischen Literartursprache aufspalten und mit Beispielen verdeutlichen. Vor allem anhand des Werkes Evgenij Onegin.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Zar Peter I. und die Bewertung seines Handelns ...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,5, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Ausarbeitung soll zunächst eine kurze Darstellung der 'Frühaufklärung' des Moskowiterreiches unter Peter I erfolgen. Hierbei werden jene sozialen und politischen Ereignisse fokussiert, welche der Verdeutlichung der Fragestellung dienlich sind. Im Anschluss obliegt der Blickwinkel auf der Fremdwahrnehmung von Dennis Diderot (und anderen), welcher bereits in dem Artikel 'Russie' seiner bekannten 'Enzyklopädie ou dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers'das Reich bewundernd als 'vaste pays qui forme un grand empire, tant en Europe qu'en Asie' beschreibt. Unter anderem die Einbeziehung jener Originalquelle soll den heutigen überblickenden Charakter der historischen Literatur untermauern oder widerlegen. Peter der Große, Zar und späterer Kaiser des russischen Reiches (1782-1825), gilt in der hiesigen Geschichtsschreibung häufig als 'glänzende' Koryphäe auf dem politischen Parkett der damaligen Zeit. Seine zahlreichen Reformen, sein unbändiges Interesse an westlichem Wissen und Können und seine stringent und schonungslos agierende Persönlichkeit sind maßgebend für die Bezeichnung einer anbrechenden 'neuen Epoche' Russlands.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot