Angebote zu "Naturkunde" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Enzyklopädie als Spiegel des Weltbildes
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Enzyklopädie als Spiegel des Weltbildes ab 78 € als gebundene Ausgabe: Qazwinis Wunder der Schöpfung - eine Naturkunde des 13. Jahrhunderts. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Enzyklopädie als Spiegel des Weltbildes
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Enzyklopädie als Spiegel des Weltbildes ab 78 EURO Qazwinis Wunder der Schöpfung - eine Naturkunde des 13. Jahrhunderts

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Thomas von Cantimpré 'Liber de naturis rerum'
109,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter der Bezeichnung 'Thomas III' läuft eine um 1250 verfasste und vor allem im bayerisch-österreichischen Raum verbreitete Naturkunde-Enzyklopädie in lateinischer Sprache. Das Werk basiert auf den Fassungen von 'De natura rerum' des Thomas von Cantimpré (ca. 1201 - ca. 1270) und stellt sich als dritte neben seine authentischen Redaktionen ('Thomas I', 'Thomas II', ed. Helmut Boese 1973), ohne von Thomas selbst zu sein. 'Thomas III' wählt aus Thomas I-II aus, fügt Material aus weiteren Quellen hinzu, arrangiert die Buchanordnung um und modifiziert den Text. Die Summe dieser Eingriffe vermittelt den Eindruck lebhaften Interesses an naturkundlichem Wissen und gibt - im Zusammenspiel mit der Erforschung der Handschriftenbesitzer - Aufschluss über die Rezipienten des Werks. Hinsichtlich der Naturkunde belegt 'Thomas III' einen Mentalitätswandel: die 'Neugier' richtet sich auf die Dinge selbst und betrachtet nicht - wie noch im 12. Jahrhundert - Naturgegenstände vorwiegend als Ausgangsmaterial für geistliche Deutung. Diese neue Sicht auf die Natur ist ähnlich in den großen Enzyklopädien des 13. Jahrhunderts (Thomas I-II, Bartholomäus Anglicus, Vincenz von Beauvais) greifbar, von denen 'Thomas III' der Benutzerkreis unterscheidet. Die Leser der erstgenannten sind Universitätsgelehrte, die von 'Thomas III' der Klerus in vielfältigen Abstufungen - vom Kardinal über Klostergeistliche (dominant) bis zum Weltgeistlichen -, wie auch - in bescheidenerem Umfang - Laien, hier v.a. vom Humanismus geprägte prominente Mediziner, wie Helgard Ulmschneider in der Analyse des Handschriftenbestands herausarbeitet. Damit hat das neue Bewusstsein die intellektuelle 'middle class' erreicht, die dann ihr Weltinteresse und Wissen in Übersetzungen an ein Laienpublikum weitergibt. Diese Beobachtungen sind ein wichtiger Beitrag zur Bildungsgeschichte des Spätmittelalters. Für literaturtheoretische Fragestellungen erlaubt es die Ausgabe, die Sequenz der Redaktionen, die unterschiedliche Intentionalität der Redaktoren, das Spiel von Vorlagentreue und Varianz zu verfolgen. Der für Veränderungen freigegebene mittelalterliche Fachtext wird dabei keineswegs 'autorlos'. Er zeigt sich vielmehr als Produkt einer Mehrzahl von Autoren, deren jeweilige Eigenart erkennbar und bestimmbar ist. Die Entstehungsanalyse dieses Komplexes und ähnlich gelagerter Fälle liefert Argumente in der Diskussion, ob und in wieweit der Verzicht auf den Autorbegriff für das Verständnis mittelalterlicher Texte hilfreich sein kann. Bei der Wirkungsgeschichte von Thomas III tritt neben die enorme Verbreitung auch vielfältige literarische Rezeption. Beispielhaft sei auf die erste Naturenzyklopädie in deutscher Sprache, Konrads von Megenberg 'Buch der Natur' verwiesen. Er folgt Thomas III als Hauptquelle oft so genau, dass sich bestimmen lässt, welche Redaktion er im jeweiligen Kapitel heranzieht. Für die Beurteilung der Eigenleistung Konrads (und anderer volkssprachiger Rezipienten) ist 'Thomas III' in der nun vorliegenden Ausgabe unverzichtbar.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Naturkunde. Auswahlausgabe in 5 Bänden
86,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das 37 Bücher umfassende Werk des Plinius ist eine Enzyklopädie des gesamten naturkundlichen Wissens der Antike. Es bildete eine wichtige Grundlage der naturwissenschaftlichen Lehre bis weit ins 19. Jahrhundert. Heute wird die Naturkunde des Plinius als wichtige Quelle unserer Kenntnisse antiker Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin geschätzt. Herausgegeben, übersetzt und erläutert von Roderich König, Karl Bayer, Kai Brodersen, Joachim Hopp und Gerhard Winkler 'Der Elch ist auf der Insel Skandinavien heimisch, er wurde in unseren Zonen noch nie gesehen, aber von vielen erwähnt. An den Beinen hat er keine Gelenke, weshalb er sich im Schlaf nicht hinlegt, sondern an einen Baum lehnt, den man ansägt, wenn man ihn listig fangen will. Die Oberlippe ist sehr gross, deshalb geht das Tier beim Weiden rückwärts, damit diese sich nicht durch dieVorwärtsbewegung umstülpe.' Aus Band 8

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Gesamtregister
115,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Plinius Naturkunde nun komplett! Die Naturkunde des Plinius d. Ä. versammelt in 37 Büchern das gesamte naturkundliche Wissen der Antike. Bis ins 19. Jahrhundert noch wichtige Grundlage der naturwissenschaftlichen Lehre, wird das Werk heute vor allem als Quelle für die antike Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin geschätzt. Nach 31-jähriger Editionsgeschichte erscheint nun als krönender Schlusspunkt der Registerband, der einen Überblick über das gesamte Werk erschliesst. 'Diese Enzyklopädie des gesamten naturkundlichen Wissen des Altertums wurde von Plinius aus griechischen und römischen Quellen zusammengestellt und nach Sachgruppen geordnet. Sie bedeutet eine Grundlage naturwissenschaftlicher Lehre bis weit ins 19. Jahrhundert und ist ein unerschöpfliches Nachschlagewerk zu Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin der Antike.' Helvetia archaeologia

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Naturkunde. Auswahlausgabe in 5 Bänden
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das 37 Bücher umfassende Werk des Plinius ist eine Enzyklopädie des gesamten naturkundlichen Wissens der Antike. Es bildete eine wichtige Grundlage der naturwissenschaftlichen Lehre bis weit ins 19. Jahrhundert. Heute wird die Naturkunde des Plinius als wichtige Quelle unserer Kenntnisse antiker Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin geschätzt. Herausgegeben, übersetzt und erläutert von Roderich König, Karl Bayer, Kai Brodersen, Joachim Hopp und Gerhard Winkler 'Der Elch ist auf der Insel Skandinavien heimisch, er wurde in unseren Zonen noch nie gesehen, aber von vielen erwähnt. An den Beinen hat er keine Gelenke, weshalb er sich im Schlaf nicht hinlegt, sondern an einen Baum lehnt, den man ansägt, wenn man ihn listig fangen will. Die Oberlippe ist sehr groß, deshalb geht das Tier beim Weiden rückwärts, damit diese sich nicht durch dieVorwärtsbewegung umstülpe.' Aus Band 8

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Gesamtregister
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Plinius Naturkunde nun komplett! Die Naturkunde des Plinius d. Ä. versammelt in 37 Büchern das gesamte naturkundliche Wissen der Antike. Bis ins 19. Jahrhundert noch wichtige Grundlage der naturwissenschaftlichen Lehre, wird das Werk heute vor allem als Quelle für die antike Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin geschätzt. Nach 31-jähriger Editionsgeschichte erscheint nun als krönender Schlusspunkt der Registerband, der einen Überblick über das gesamte Werk erschließt. 'Diese Enzyklopädie des gesamten naturkundlichen Wissen des Altertums wurde von Plinius aus griechischen und römischen Quellen zusammengestellt und nach Sachgruppen geordnet. Sie bedeutet eine Grundlage naturwissenschaftlicher Lehre bis weit ins 19. Jahrhundert und ist ein unerschöpfliches Nachschlagewerk zu Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin der Antike.' Helvetia archaeologia

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot